Holländischer Stahlbau, Werft Kramer en Ebbeling, Nieuw Zuilen an der Vecht, Jahrgang 1976, Länge 10.30m, Breite 3.30m, Tiefgang 1.10m, Gewicht um die 9 Tonnen, Motorisierung Peugeot Indenor 6 Zylinder, 3.2 Lier, XDP 690 Code 43, 106 PS (Der Motor wurde durch die ehemalige holländische Firma DTP marinisiert. Dafür Typisch ist die rote Farbe des Motors).  Getriebe (Ursprünglich) Velvet Drive Modell AS15-70C 2.91:1.

OLYMPUS DIGITAL CAMERANach der Übernahme auf dem Rhederlaag im 4. Juni 2007

Am 30. April 2007 haben wir die LUCKY am Niederländischen Königinentag in Velp an der Ijssel gekauft. Den Namen des Schiffs und den Heimathafen haben wir beibehalten. Im Juli 2007 begannen die Umbauarbeiten. Der Rumpfdicke wurde gemessen. Der Rumpf neu aufgebaut, neue Tanks kammen rein, der Innenausbau wurde zum Teil neu gemacht und, und , und …. Der Umbau dauerte fast ein halbes Jahr.

img_0709

Im 2011 wurde die Lucky neu gestrichen. Peter hat uns einen neuen Mast und neue Eichentüren gefertigt. Die Schraube wurde durch eine Vierblatt-Schraube ersetzt und neu gibt es eine sogenannte Lenkhilfe beziehungsweise ein Bugstrahlruder der Firma Side-Power :-). Im Sommer 2013 haben wir unser altes Velvet Drive AS70-15C mit der Übersetzung von 2.91:1 gegen ein revidiertes Velvet Drive AS70 mit einer Übersetzung von 2.1:1 getauscht. Die Abstimmung Motor, Drehzahl, Schraube ist nun eindeutig besser. Das Getriebe fanden wir bei der Drinkwaard Motoren B.V.. Neu haben wir nun „endlich“ auch Klapp- und Schiebefenster die das Fahren doch einiges komfortabler machen. Die Fenster lieferte die Rhigo B.V.. Die Passform und Verarbeitung der Fenster sind Super. Unsere Fenster sind leicht bombiert, was das ganze nicht wirklich einfach machte. Der Nachteil eines fehlenden Aussensteuerstand wird so ein bisschen egalisiert. Zusätzlich haben ich an Bord den AIS-Empfänger SEATEC AIS6 installiert. Das Gerät möchte ich heute nicht mehr missen. Es trägt doch einiges zur Sicherheit bei.

Neu gestrichene Lucky
Neu gestrichene Lucky

Ursprünglich wussten wir nicht auf welcher Werft die Lucky gebaut wurde. Auf der Suche im Internet stiess ich in diesem Forum auf die Antwort.

 

http://watersport.startpagina.nl/prikbord/8694288/vechtkruiser#msg-8694288

Re: Vechtkruiser
Gepost door: Henk ()
Datum: 04 december 2009 09:53

In de jaren 60 werd de Vechtkruiser gebouwd bij de werf Kramer en Ebbeling in Nieuw Zuilen, dus aan de Vecht. Ook werden casco’s verkocht die door de koper zelf van een houten opbouw werd voorzien. Voor beslag e.d. werd een afbouwpakket geleverd.

 

Der Indenor XDP 6/90 Motor wurde auch von Volvo Penta vertrieben.  Dort unter dem Namen MD32. Der Indenor XDP 6/88 als Volvo-Penta MD 29. Die Motoren sind in vielen alten holländischen Yachten zu finden. Die Ersatzteilbeschaffung wird langsam schwierig. Anderseits laufen die Motoren bei guter Pflege ewig. indenor-retro.de hat sich auf diese Motoren spezialisiert und bietet Teile an.

Comments

OneComments

  • Hoi zäme
    Die hat aber optisch definitiv zugelegt, Eure Lucky! Jetzt müsst Ihr nur noch mit dem Chef verhandeln um Zeit zu schinden für die grosse Fahrt!
    Unser Schiff überwintert im Stadthafen von Toulouse. Nächsten Frühling wollen wir nach Bordeaux und zurück fahren, dann Juni/Juli arbeiten in der CH und ab August mit dem Schiff wieder durch Canal de Midi und Rhone und Saone hinauf ins Burgund oder ins Elsass (Mulhouse) fahren. Das sind aber nur Pläne, wir sind ja auch bekannt dafür, Pläne kurzfristig komplett zu ändern, sollte doch die letztjährige Reise ursprünglich nach Holland führen.
    Beste Grüsse aus dem auch etwas kalten Berner Oberland
    Peti & Lucy & MY La Vie (abwesend)